Filmreview: Kick Ass 2

10:59 3 Comments A+ a-

Also gut, dann schreibe ich mal mein aller erstes Review. Das hatte ich schon länger vor, aber zum lesen komme ich momentan nicht so viel und Filme habe ich auch eher selten gesehen. Aber nun ist es endlich so weit.

Und es geht um: Kick Ass 2. Was habe ich auf diesen Film gewartet, denn der erste war schon sehr gut und zum schreien komisch. Da waren die Erwartungen an die Fortsetzung natürlich entsprechend hoch.
Hier erstmal der Trailer:


Das sagt die Filmbeschreibung:
Mit erbarmungsloser Härte und allen Tricks kämpften Kick-Ass (Aaron Taylor-Johnson) und Hit-Girl (Chloë Grace Moretz) als mutige Amateurhelden gegen die Kriminalität. Ihre Taten sind unter Gleichgesinnten zur Legende geworden und inspirieren eine neue Generation maskierter Verbrechensbekämpfer: Angeführt vom Ex-Mafioso Colonel Stars And Stripes (Jim Carrey) patrouilliert die welterste Superheldentruppe Justice Forever die Straßen und fordert die Kriminellen heraus. Doch Bösewicht Red Mist (Christopher Mintz-Plasse) schwört unter seinem neuen Namen Motherfucker, blutige Rache an Kick-Ass, Hit-Girl und deren neuen Komplizen zu nehmen.

Meine Meinung: Von vorne herein muss ich sagen, der Nachfolger kommt an den Vorgänger nicht heran. Dennoch ist die Geschichte wirklich gut. Kick Ass versucht mithilfe seiner neu gefundenen Komplizen die Welt zu verbessern, während Hitgirl dieses Mal eher mit weltlichen Problemen zu kämpfen hat, die sie letztendlich auf ihre ganz eigene Weise löst. Die schauspielerischen Leistungen sind gut und überzeugend, die Charaktere haben genügend Tiefgang, denn die Besetzung passt einfach. Ich wusste, dass Jim Carrey mitspielt, doch muss ich zugeben, bis ich es hinterher nachgelesen habe wusste ich nicht, wen er spielt. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob es an mir lag, oder ob er sich dermaßen gut verstellt hat, dass man ihn ausnahmsweise mal nicht sofort wieder erkennt. Etwas das mir sehr fehlte, da muss ich einigen kritischen Stimmen aus dem Netz recht geben, ist die geniale musikalische Untermahlung die dem ersten Teil noch das Sahnehäubchen aufsetzte. Was ich ebenfalls sehr schade fand war, dass dieses Mal (grade bei den Shurken) ein bisschen zu sehr auf Albernheit gesetzt wurde. Da wurde einfach immer mal wieder ein bisschen zu viel übertrieben und veralbert. Das Ende kam relativ erwartet, aber dennoch nicht schlecht und gut in Szene gesetzt.

Fazit: Alles in allem nicht so schlecht, wie die Kritiker behaupten, aber auch nicht so gut, wie ich erwartet habe. Aber auch wenn Kick Ass 2 bei weitem nicht so gut ist wie der erste Teil und stellenweise sehr übertrieben war lohnt es sich für Fans des ersten Kick Ass Films auf jeden Fall ihn sich anzuschauen. Aber wie schon der Vorgänger: Nichts für sanfte Gemüter, es regnet Blut und Kraftausdrücke.

So, bitte seid lieb, es war mein erstes Review XD

3 Kommentare

Write Kommentare
Vanessa
AUTHOR
27. August 2013 um 04:34 delete

Tolles Review, aber ich muss gestehen, dass mich der Film so gar nicht anspricht. :D Als ich den Trailer das erste Mal gesehen habe, war das eine kleine Reizüberflutung mit zahlreichen WTF-Momenten. xD Besonders wundert mich, dass der Film tatsächlich ab 18 ist, da ich immer dachte, dass er eine jüngere Zielgruppe anspricht. Anscheinend ist er aber doch ziemlich brutal.

Danke auch für deinen lieben Kommentar! :) Genau aus dem Grund würde ich wohl auch kein Auslandsjahr machen: Ich würde meinen Freund viel zu sehr vermissen und denke, dass so eine lange Trennung auch eine harte Probe für eine Beziehung wäre.
Was Freunde angeht, bin ich der Meinung, dass man den Kontakt halten kann - man muss es nur wollen. Ich hoffe, dass das einigermaßen klappen wird und bin sehr gespannt auf die Zukunft ... :)

Liebe Grüße
Vanessa

Reply
avatar
bknicole
AUTHOR
28. August 2013 um 03:44 delete

Ist zwar nicht mein Genre, deshalb kann ich zum Film selbst nichts sagen, aber deine erste Kritik finde ich super geschrieben. Du bist auf alle wichtigen Punkte eingangen und deine Meinung kommt klar hervor. Also ich würde mich freuen, mehr Kritiken auf deinem Blog zu lesen ;).

Danke auch für dein liebes Kommentar.
Ich hoffe es. Ist halt immer blöd wenn man in so eine Richtung gehen möchte, die jeder irgendwie bevorzugt, da hat man es ja generell dann nicht so leicht...wobei man mir nun auch sagte, dass die Nachrückverfahren angeblich noch kommen und ich dort trotz Absage dann wieder mit rein falle und noch eine Chance habe. Naja alles etwas veworren, ich stelle mich jetzt erstmal innerlich auf Schule ein.

Dankeschön, das habe ich sogar noch im Sale ergattert und war wirklich richtig günstig. Ein wirklich Glücksgriff also. Richtiges Leder könnte ich mir auch nicht leisten, finde aber Kunstleder sieht auch immer super schön aus und wie du schon sagtest: Tragekomfort ist hierbei wirklich super.

Reply
avatar
Nadine Junge
AUTHOR
29. August 2013 um 07:33 delete

Tolles Review.
Ich habe den ersten Film bis jetzt nur gesehen und fand ihn echt witzig.
Ich hab ihn damals wegen Chloë Grace Moretz gesehen, sie ist eine tolle Schauspielerin, ich mag sie sehr :)

Mal sehen, wann ich es schaffe den 2. Teil zu sehen.

Liebe Grüße

Reply
avatar