Blogparade: Was würdest du tun wenn...

07:20 12 Comments A+ a-

Eine interressante neue Blogparade (ihr findet sie hier: LINK), die ich doch gerne mal mitmachen würde.
Also los:

Was würdest du tun, wenn du wüsstest, dass du nicht scheitern kannst?

Eine interessante und ebenso schwierige Frage. Dennoch war die Antwort für mich von Anfang an klar. Ich würde mein Buch doch noch einmal zu einem Verlag schicken und es im Laden statt auf einem Blog veröffentlichen lassen. Nun könnte man zu mir sagen: "Du hast es ja noch nichtmal versucht, mach es doch mal.". Nein, eben weil ich weiß, dass ich scheitern könnte und das würde ich bei diesem Projekt einfach nicht akzeptieren, beziehungsweise vertragen. Aber wenn die Möglichkeit bestände, dass es nicht schiefgehen kann, ich würde es sofort tun. Nicht dass es mich interessiert damit Geld zu verdienen, nein, dafür habe ich es nicht geschrieben, sondern weil ich Spaß dran hatte und ich möchte, dass auch andere Spaß daran haben. Aber es wäre ein Traum es einmal im Laden stehen zu sehen. Zugegeben, letztendlich habe ich einfach nur nicht den Mumm mir diesen Wunsch zu erfüllen. Beziehungsweise es wenigstens zu versuchen. Das ist allerdings ein vergleichsweise kleiner, unscheinbarer Wunsch.

Eben fragte ich meinen Freund, was er denn tun würde. Da kamen Sachen wie Lotto spielen, ein Heilmittel für sämtliche Krankheiten oder einen neuen bewohnbaren Planeten finden. Auf solche Ideen bin ich ehrlich gesagt gar nicht gekommen. Und ich bleibe immernoch bei meiner Auswahl. Denn Geld macht nicht glücklich, noch älter werden als sowieso schon sollten die Menschen wirklich nicht, am Ende sind wir so gut wie unsterblich, das sollte so einfach nicht sein und einen zweiten Planeten, den wir genauso kaputt machen können wie den ersten brauchen wir auch nicht. Was soll ich also mit Geld oder Ruhm, wenn ich stattdessen etwas kleines wählen kann, dass mich aber unendlich glücklich machen würde?

Was würdet ihr denn tun? 

12 Kommentare

Write Kommentare
theolunke
AUTHOR
23. August 2013 um 07:58 delete

Eine gute Wahl :)Persönlich würd ich es vermutlich auch so in diese Richtung halten ...

Ich beschäftige mich auch gerade mit dem Thema und werde vermutlich auch auf meinem "Themenblog" bei der Bloggerparade mitmachen (natürlich zu meinem "Gesamtthema" passend :) )

Reply
avatar
Killersbunny
AUTHOR
23. August 2013 um 08:35 delete

Ist ja auch eine sehr interessante Parade. Ich bin mal gespannt, was du und die restlichen Teilnehmer so zum Thema zu schreiben haben :)

Reply
avatar
theolunke
AUTHOR
23. August 2013 um 09:01 delete

dauert noch, bin leider an einem anderen projekt dran .. aber in den nächsten Tagen hoffe ich, meine Gedanken zu Papier .. äh, zu Blog bringen zu können :)

Reply
avatar
ilona rennt
AUTHOR
24. August 2013 um 02:43 delete

Ich würd´s tun. Also das Buch zu einem Verlag schicken. Ein "Nein, Danke!" sehe ich persönlich nicht als scheitern an. Am besten sieht man es bei J. K. Rowling.

Außerdem wäre für mich persönlich der Drang, Andere mit meinem Buch zu beglücken, viel größer als die Angst vor dem "scheitern". Schließlich ist das Buch schon fertig, oder?

Reply
avatar
theolunke
AUTHOR
24. August 2013 um 02:47 delete

Und es gibt auch die Möglichkeit, nur "EIN" Exemplar zu bestellen und dass dann einem besonderen Menschen zu schenken. --> http://www.1buch.de/ - das kostet recht wenig und man hat "sein" Buch, egal was Verlage dazu sagen!

Ich schreibe gerade eine Autobiographie (NEIN, hat nix mit meinem Auto zu tun :) ) und werde diese meiner Frau zum zweiten Hochzeitstag schenken (oder zu Weihnachten, wenn ich fertig werde)
:)

Reply
avatar
Killersbunny
AUTHOR
24. August 2013 um 03:32 delete

@Ilonna rennt: Fertig? Es hat schon Band zwei bis fünf XD. Was das Veröffentlichen angeht, so will ich es mit diesem Buch einfach nicht versuchen. Und so Blödsinnig das auch ist ( ich weiß sehr wohl, dass ein "Nein" nicht unbedingt ein scheitern bedeutet), da lasse ich auch partout nicht mit mir reden. Ich habe ein anderes Buch in Arbeit, wenn das fertig werde ich es damit versuchen, da bin ich zuversichtlicher. Aber danke für den Überredungsversuch :)

@theolunke: Die Seite kannte ich noch gar nicht. Das ist ja super, da werde ich mir meines ganz sicher mal ausdrucken lassen. Danke für den Hinweis.
Die Idee mit der Autobiographie als Geschenk finde ich übrigens super.

Reply
avatar
ilona rennt
AUTHOR
24. August 2013 um 04:05 delete

Ich wollte dich nicht überreden. Ich hab nur meine persönlichen Senf abgegeben, was ich tun würde.

Okay, da bin ich gespannt. :) Ich drück dir jetzt schon die Daumen,

Reply
avatar
Killersbunny
AUTHOR
24. August 2013 um 04:21 delete

Auch gut, dann eben danke für deine meinung und das daumen drücken :)

Reply
avatar
bknicole
AUTHOR
24. August 2013 um 04:54 delete

Ich kann deinen Wunsch nachvollziehen. Da ich auch schon überlegt habe, ob ich an dieser Parade ab und an mal teilnehme, hätte ich meine Antwort auch schon im Kopf und sie dreht sich auch nicht um solche Dinge wie dein Freund vorgeschlagen hat. Heißt ja auch immer was würdest du tun...deshalb beziehe ich die Frage sowieso mehr auf mein Privatleben und auf Dinge die ich mich einfach nicht trauen würde im Normalfall.

Ich denke, ob du dein Buch nun an einen Verlag schickst, musst du selbst entscheiden, da braucht hier keiner zu überreden. Vielleicht siehst du das in ein paar Jahren anders und wagst den Schritt, weil du dich mehr bereit dafür fühlst. Für so etwas muss man nämlich einfach bereit sein und das Gefühl haben, jetzt kann ich es tun und kämpfe auch bei einer Absage.

Danke auch für dein liebes Kommentar.
Ich war bisher nur 2 mal am Meer und auch wenn es wunderschön ist mag ich Seen lieber. Deshalb fahre ich aber trotzdem gerne ans Meer, so ist es nicht, aber ich gehe halt nicht so oft drinnen baden. Da wird dann meist nur am Strand gechillt und mal ganz kurz rein geschwommen zur Abkühlung. Italien hat ja so viele wunderschöne Ecken. Egal ob jetzt am Gardasee, Rom oder Jesolo...da gibt es so vieles was ich noch sehen möchte dort und vor allem sind die Menschen dort unglaublich warmherzig und nett.

Jaa ich schweife immer etwas aus :D.

Reply
avatar
alenx weos
AUTHOR
24. August 2013 um 06:30 delete

Ja, du KÖNNTEST scheitern. Aber genau so gut könntest du Erfolg haben. Was genau davon zutrifft, wirst du erst dann heraus finden, wenn du den Schritt wagst.
Lass dich von deiner Angst nicht leiten :)

Reply
avatar
Killersbunny
AUTHOR
24. August 2013 um 06:34 delete

Vielleicht irgendwann mal ;)

Reply
avatar
Vanessa
AUTHOR
24. August 2013 um 08:41 delete

Vielen lieben Dank, auch für das Folgen! :) Freut mich sehr. Das Thema der Blogparade ist wirklich interessant und ich finde es irgendwie auch schwierig, die Frage zu beantworten. Lotto spielen ist da sicher die klassischste Antwort. ;) Allerdings würde ich wohl das gleiche tun wie du: Ein Buch veröffentlichen. Ich schreibe viel und würde meine Geschichte auch gerne mal an einen Verlag schicken. Es wäre natürlich toll zu wissen, dass man damit sofort Erfolg haben würde. :D
Ich wünsche dir mit deinen Büchern viel Erfolg und dass du dich in Zukunft vielleicht mal traust. ♥ Selbst Joanne K. Rowling brauchte über 10 Anläufe, um Harry Potter tatsächlich herauszubringen.

Liebste Grüße!
Vanessa

Reply
avatar