MPS Hohenlockstedt

05:26 8 Comments A+ a-

Alles begann am Freitag, Stevens Schwester (inklusive Ehemann) kam aus Leverkusen zu uns. Wir hatten uns alle Karten für das Mittelalter Phantasie Spektakulum in Holo (entschuldigt bitte im weiteren Artikel die gewohnheitsbedingte Abkürzung) besorgt, bzw. unser Freund David hatte Stevens und meine mitbesorgt. Am Freitag wurde gegessen, noch ein bisschen mit der Kleinen gespielt, die sich über den Besuch ihrer Tante ganz doll freute und Abends viel gequatscht. Ein schöner Auftakt also zu einem Hoffentlich schönen Wochenende.

Am nächsten morgen dann Frühstück, dann kam David auch schon vorbei und brachte uns unsere Karten, da er schon einmal vorfuhr um sein Zelt aufzubauen. Kurz darauf brachte ich dann Julia zu meiner Mutter, die so unglaublich lieb war zwei Tage auf die Kleine aufzupassen *___*.
Und ab gings mit dem kostenlosen Shuttle in Richtung MPS. Wir kamen an und waren erst einmal geschockt.

Das MPS in Holo, beworben als das größte in ganz Deutschland, es war im Vergleich mit dem in Hamburg winzig... 42 Hektar? Ja, ja, mit Zelt- und Parkplätzen vielleicht -.- (Man muss zur Verteidung sagen, es ist bei der Planung einiges schief gegangen, weil den Veranstaltern wohl der Laptop mit allen wichtigen Infos, etc. geklaut wurde).
Es dauerte ein wenig, bis wir unsere Enttäuschung überwanden. Doch dann machte es schon wieder Spaß über den Markt zu spazieren, hier und da etwas zu kaufen um die Gewandung zu erweitern. Ich zum Beispiel habe mir einen Gürtel und einen kleinen Pelz zugelegt.
Auf dem Bild trage ich mein zum Geburtstag geschenkt bekommenes Kleid. Dazu neue alte Haarfarbe (freitag erstmal nachgefärbt) und das Korsett, das ich schon seit drei Tagen im Vorraus getragen habe um mich dran zu gewöhnen, es dauerhafter an zu haben. Das in meiner Hand ist heißer Schokomet (sau lecker! :D ), weil es schweine kalt war.

Außerdem habe ich noch etwas anderes gekauft. Ich hatte euch ja erzählt, dass Steven sich auf dem letzten MPS eine kleine Ocarina gekauft hatte. Seit dem ärgere ich mich, dass er nicht die große gekauft hat, weil sie einfach viel besser klang. Also habe ich sie mir in Holo gekauft und wie man sieht auch schon eine Griftabelle, bzw. Tonleiter gezeichnet, als Merkzettel.
Und von Stevens Schwester gab's dann auch noch ein etwas verspätetes Geburtstagsgeschenk, das ich mir sogar selbst aussuchen durfte. Entschieden habe ich mich dann für diese Tasche:


 Sie klein aus, passt aber unendlich viel rein, wenn man es nur richtig packt, nur wiederfinden ist dann so eine Sache ;) .

Wie gesagt, der Markt war toll, wenn auch sehr klein, es gab viel interessantes zu sehen, zum Beispiel den Tod, den wir leider beim letzten Mal verpasst hatten und nun endlich bestaunen durften:




Steven wurde später noch an den Pranger gestellt, wollte aber leider keine zwei - einhalb Stunden dort bleiben, wofür es einen Gewinn (ich weiß leider nicht mehr was) gegeben hätte. So hat er also nur kurz für meine Fotos posiert und sich beim herauskommen beinahe den Kopf angeschlagen.



Als es dunkel wurde setzten wir uns erst einmal ans Lagerfeuer um uns ein wenig auszuruhen und unsere schmerzenden Füße zu kurieren und lauschten den Bands, die auf der nahegelegenen Bühne auftraten. (ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr, wer da alles auftrat, da wir größtenteils damit beschäftigt waren uns zu unterhalten).
Dann hieß es irgendwann als nächstes treten Saltatio Mortid auf. Alle wollten sie sehen. Alle außer mir, ich hatte bisher nur Studioaufnahmen (CD's, etc.) der band gehört und fand sie schlicht weg schlecht. Aber ich hatte keine Lust alleine am Feuer zu sitzen und einer musste ja dabei sein, der den anderen einen Weg nach vorne bahnt ^^. So standen wir am Ende ganz vorne vor der Absperrung. Die Band trat auf und ich muss sagen, meine Meinung änderte sich von Lied zu Lied ins bessere. Es ist unglaublich wie viel Energie sie mit auf die Bühne bringen, so gute Laqune, obwohl sie alle mitten aus dem Urlaub gerissen wurden und die Stimme des Sängers klingt live gleich viel besser und vor allem kräftiger. Ich hatte eigentlich extra ein Video für euch gemacht, aber aus irgendeinem Grund will Blogger das grade nicht hochladen. Da ich grad nicht so viel Zeit habe belasse ich es mal dabei. Ich schaue nachher mal, wo das Problem liegt und reiche es dann eventuell in einem Edit nach.

Danach ging es dann nach Hause und direkt ins Bett, denn wir waren alle völlig erledigt.

Der nächste Tag ging schon gut los, wir hatten keine Ahnung ob und wann ein Shuttle fährt, auf Facebook wurde vom Veranstalter nur die Abfahrtzeit des Shuttles aus Hohenweststedt gepostet und auf Anfragen nicht geantwortet, was ich perönlich eine Sauerrei finde -.-

Wir sind also auf gut Glück ganz zum Bahnhof gelaufen und haben grade eben noch ein Shuttle (sie fuhren nur im zwei Stunden Takt) erreicht, das dieses Mal aus irgendeinem Grund an einer anderen Haltestelle stand, erreicht. Glück gehabt. Viel war am Sonntag nicht los, klar das MPS lief schon seit Donnerstag, die meisten Leute hatten schon alles gesehen und waren nicht wieder gekommen. Für mich nicht schlimm, ich fands so viel angenehmer, als zum Beispiel in Hamburg, wo man am Abend kaum noch vorwärts kam wegen den Menschenmassen. Wir schlenderten noch ein paar mal gemütlich über den Markt und schauten uns anschließend das Ritterturnier an.
Davon gibt es leider nicht so viele Fotos, da die Pferde später einfach viel zu schnell unterwegs waren für meine Kamera, ich hab immer nur Rasen erwischt. Das Turnier war aber sehr schon gemacht und unterhaltsam. Wie Stevens Schwester so schön sagte, der Herold hatte etwas von Dirk Bach.

Zwischendurch gab es noch ein paar Einzelkämpfe:

Das Schauspiel war im allgemeinen sehr gut inzeniert mit viel Witz und Spannung, einer der Höhepunkte des Festivals.

Obwohl es tagsüber ein bisschen nieselte hatten wir mit dem Wetter viel Glück. Zwar war es wirklich kalt, doch ansonsten brachte uns die Wolkendecke...
nichts als einen tollen Sonnenuntergang:
Gegen Abend setzten wir uns dann an die einzige noch Bühne die noch in gebrauch waren und ließen den Abend langsam ausklingen. Ich hab auch von der dort aufgetretenen Band (ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung, wie sie hießen) ein Video gemacht, denn es war echt lustig zuzuschauen, da sie mehr rumgealbert als gespielt haben, aber wie gesagt, Blogger - Videos, das verträgt sich grad irgendwie nicht. Daher nur das Foto. Die Stola habe ich übrigens abends noch sehr günstig ergattert, das war ein echter glücksgriff. Auch wenn sie sehr dünn wirkt, sie hält unglaublich warm.
Um 20:30 Uhr fuhr dann der Shuttlebus Richtung Heimat, wo wir dann nach einiger Zeit des unterhaltens die ganze Bude auf den Kopf stellen durften, weil Stevens Schwester ihren Ehering verloren hat. Gefunden haben wir ihn nicht, aber wenn er hier ist wird er schon wieder auftauchen. Ich hoffe nur, sie hat ihn nicht auf dem Festival, oder unterwegs verloren, das wäre ärgerlich.

Montag morgen sind die beiden dann wieder gefahren und Julia ist nachmittags das erste Mal in den Kindergarten gegangen, das habe ich euch ja schon erzählt. Sie macht sich da übrigens richtig gut und hat gestern auch schon einen ersten Freund gefunden, der ihr alles gezeigt und bei allem geholfen hat (der Junge ist schon 6). Ich fands toll, ich habe bisher nähmlich eher selten gesehen, dass sich Jungs so gut um kleinere Kinder kümmern, das kenne ich eher von Mädchen :) .

So jetzt ist der Eintrag aber auch wirklich lang genug, ich mach mal besser Schluss XD.




8 Kommentare

Write Kommentare
Vanessa
AUTHOR
9. Oktober 2013 um 11:09 delete

Vielen lieben Dank! Ja, das Gedicht ist von mir. Ich freue mich immer unglaublich, wenn jemand meine Zeilen lobt. :) Die Ocarina ist sooo cool! Hört sich wunderbar "alt" an, das Instrument ... gehst du regelmäßig auf solche Mittelalterfeste? Ich würde auch liebend gerne wieder so ein Event besuchen, kenne aber leider kaum jemanden, der gerne mitkommen würde. Du sahst jedenfalls fantastisch aus. ^^

Reply
avatar
bknicole
AUTHOR
10. Oktober 2013 um 03:31 delete

Das hört sich wieder nach einem tollen Tag an. Ich finde ja die Bilder von den Prangern immer so lustig. Würde ich auch sofort eines machen, wenn ich mal auf sowas gehe. Die Kämpfe am nächsten Tag finde ich auch mega interessant. Wie gesagt hatte ja schon öfter erwähnt, dass ich da auch gerne mal hingehen würde, weil ich die Zeit so interessant finde. Dein Kleid finde ich übrigens wunderschön ;). Steht dir auch super gut.

Dankeschön, aber zum Glück habe ich nun ein Antibothika das ich vertrage und dadurch merke ich schon, dass es wieder bergauf geht. Hihi Danke auch für das liebe Kompliment :).

Das ist doch echt super, freut mich, dass das alles so gut klappt ;). Aber Kindergarten ist ja eigentlich auch immer toll für die Kiddies, ich hatte mich damals auch sofort eingelebt und meine Eltern hatten da null Probleme. Aber gibt ja trotzdem auch die andere Seite von Kindern, die gar nicht hin möchte.

Reply
avatar
11. Oktober 2013 um 05:54 delete

Schokomet klingt ja lecker, weißt du vllt wie man sowas herstellt? :)
Wie meinst du das mit Korsett langfristig tragen?

Ich finde meinen kühlschrank im Kühlwahn ja irgendwie fast schon wieder lustig :)

Alles Liebe
Sarah
fluegelfrei.blogspot.de

Reply
avatar
Vanessa
AUTHOR
11. Oktober 2013 um 09:46 delete

Ja, da braucht man sicher Übung. :) Ich verbinde Ocarinas irgendwie immer sehr stark mit Zelda - das Spiel habe ich als Kind geliebt und würde es auch noch immer zocken, wenn ich die passenden Konsolen besitzen würde. ;)
Vielleicht finde ich ja mal jemanden, der sich doch dazu hinreißen lässt, mit mir hinzugehen. Mal schauen, wann es so etwas wieder in meiner Nähe gibt. ^^
Sind solche mittelalterlichen Gewänder denn sehr teuer? Ich finde sie so schön anzusehen, aber als ich das letzte Mal auf so einem Event war (was schon seeehr lange her ist), kam mir alles so furchtbar unerschwinglich vor. :D

Und vielen lieben Dank! Ja, Neuanfänge sind wohl immer eine kleine Herausforderung. Ab Montag geht das Studium ja ganz offiziell los und ich bin schon ziemlich aufgeregt, muss ich gestehen. ;)

Liebste Grüße!
Vanessa

Reply
avatar
bknicole
AUTHOR
12. Oktober 2013 um 03:21 delete

Full House ist echt Kult. Ich finde es ja so schade, dass es nachmittags nicht mehr läuft, ich würde wieder einschalten, auch wenn ich die Folgen schon in- und auswendig kann.
Danke dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast, der Titel stand eigentlich mal da, muss aber irgendwie abhanden gekommen sein, während des Bearbeitens. Aber kein Ding reineditiert.
Im Moment muss ich gestehen, dass der Trend wieder etwas mehr zu Intros geht, man findet nun immer wieder mal Shows, die eines haben, aber es gibt leider auch immer noch einige, wo nur der Titel eingeblendet wird. Aber sind ja doch auch einige neure Serien dabei, die beweisen, dass Intros immer noch da sind und gut eingesetzt, auch immer wieder toll wirken.

Reply
avatar
Vanessa
AUTHOR
17. Oktober 2013 um 23:56 delete

Ich bin gespannt, wie du ihn finden wirst. :) Ich fand Ellen Page schon immer toll, aber in diesem Film hat sie sich echt selbst übertroffen, wie ich finde. Ich wünsche dir einen schönen Start ins Wochenende! ;)

Reply
avatar
Nina
AUTHOR
1. November 2013 um 12:17 delete

Ich bin durch das Blogger-Froum darauf aufmerksam geworden. Klingt nach einem gelungenem Tag und nach der Beschreibung habe ich fast das Gefühl, auch dagewesen zu sein.

Reply
avatar
Killersbunny
AUTHOR
1. November 2013 um 12:46 delete

Ja, das war ein sehr gelungener Tag. Freut mich, dass dir der Artikel gefällt ;)

Reply
avatar